Eine herrlich verrückte Geschichte
für Kinder und Käferforscher ab 5 Jahre

Das Projekt wurde von der Stadt Hannover/
Kulturbüro gefördert.
2002 nominiert für den Theaterförderpreis der
Niedersächsischen Lottostiftung

Figurenspiel:              

Gerhard Seiler

Regie:                      

Heike Klockmeier

Figuren/Bühne             

Jürgen Maaßen

Bühnenbild:                  

Arne Bustorff

Musik:                        

Karl F. Parnow-Kloth

Fotos:

Gerhard Seiler



Als Gregor eines Morgens aufwacht, liegt er als
riesengroßer Käfer in seinem Bett!
Ihr könnt euch vorstellen, was für einen Schreck
Gregor bekommt, als er sich im Spiegel betrachtet:
Er hat einen Käferbauch, zwei Fühler und sechs
Krabbelbeine! - Doch das wirklich Verrückte ist,
dass niemand Gregors Verwandlung bemerkt!
Noch nicht einmal seine Eltern. Nur sein bester
Freund Michael schaut entsetzt auf den veränderten Gregor und wünscht sich dessen alte Gestalt zurück.
Natürlich fühlt sich Gregor in seiner Käferhaut sehr unbehaglich. Doch als seine Familie die Veränderung endlich bemerkt, geschieht etwas sehr Tröstliches:
Er wird von seinen Eltern auch als Käfer geliebt.
Und das wünscht sich wohl jedes Kind: dass jemand zu ihm hält, egal was passiert.
Ob Gregor je wieder ein ganz normaler Junge werden kann? Schaut’s euch an!
Eine hintersinnige Geschichte zum Lachen und
Nachdenken. Spannend inszeniert mit witzig schrägen Figuren, skurrilen Bildern und einer eigens dafür komponierten „Käfermusik“.



zum nächsten Stück







   Gregors Verwandlung, am Essenstisch
  
   Gregors Verwandlung, Gregors Familie
  
   Gregors Verwandlung, Figurentheater Seiler

Theater
Stücke
Workshop
Ausstellung
Downloads
Vita
Impressum
Links